News

Stroke

Die Akademie U5 provozierte auf der STROKE.

Die Akademie U5 provozierte auf der STROKE.

vom 4. bis 8. Oktober fand in München die diesjährige Urban Art Fair STROKE statt. Mittlerweile die erfolgreichste Kunstmesse in ihrem Bereich. Schon zum dritten Mal zeigte hier auch die Akademie U5 Arbeiten. Auch diesmal haben sich die jungen Kreativen der Kommunikationsakademie Marken und ihre Wirkung vorgenommen.

Bilder von Kondomen (Fotograf: Jens Mauritz) wurden durch bekannte Slogans „irritiert“. So steht da unter einem Präservativ etwa „Never leave home without it“ oder „Come in and find out“. Der ehemalige Douglas-Claim macht so kombiniert plötzlich Spaß.

„Mit Gummis und Marken wurde schon öfter experimentiert“, so U5-Chef HP Albrecht, „spannend war gerade für unsere Grafikdesigner, auf die Unterstützung durch Bilder oder Logos zu verzichten und trotzdem den Effekt zu spüren. We try harder.“

Die kreative Leitung des Projekts hatte Albrechts neuer U5-Direktions-Kollege Alexander Bartel übernommen. Die Idee zur Aktion hatte U5-Eigengewächs und „Wunderwaffe" Charlotte Bufler.